Dresdner Wandereule
Zwischen Wilisch und Geising

Wieder von Borthen nach Maxen, dort zum Bäcker Schietzold, wirklich sehr gemütlich mit kleinem Tischlein vor dem Laden, lecker Zwiebelkuchen. Ich erzähle, dass ich den Artikel von Karin Grossmann über Maxen in der SZ gelesen habe und deshalb gekommen sei und die Bäckersfrau sagt: Ja, da waren die Woche schon ein paar Leute da.
Dann vorbei am Haus von Peucers, das 1825 abgebrannt ist

"Gott und guten Menschen ist es zu danken
daß das Gebäude steht wieder in seinen Schranken..."

Leider ist wenige hundert Meter weiter ein markierter Wanderweg zum Aussichtspunkt mit Elektrodraht abgesperrt. Ich habe keine Lust, auf dem Bauch drunter durchzurobben, und gehe weiter, Richtung Reinhardtsgrimma. Nun hängt ein Schild am Baum: Privatgelände, Betreten verboten. Schon will ich umkehren, da sehe ich unter den grimmigen Worten einen kleinen schwarzen Pfeil, der nach links auf die Wiese zeigt. Also der Weg ist offenbar frei. Weiter... der Weg endet an einer Pferdekoppel. Umkehren. Doch halt, da geht ein völlig zugewachsener Pfad zum Wald hinunter... er führt in eine schattige Schlucht und endet auf einem Privatgrundstück. Am Haus wird gebaut, ich frage, ob der Weg öffentlich sei, "teils, teils", aber man dürfe da gehen.
Das ist Hausdorf (Karte), ein Dorf mit dem Aussehen eines Villenvororts. Die alte Dorfschule mit der Inschrift "Die Furcht Gottes ist der Weisheit Anfang" aus dem 19. Jahrhundert ist jetzt ein Wohnhaus, die Uhr auf dem Türmchen geht richtig.
Hinter Hausdorf treffe ich ein Ehepaar. Die einzigen Wanderer auf dem ganzen Weg.
Kurz vor Reinhardtsgrimma das Buschhaus. Daneben hübsche Spielplätze für Kinder, ein Streichelzoo. Auf der Speisekarte stehen Kindergerichte, die man auch als Erwachsener bestellen kann, was nicht überall selbstverständlich ist. Die Portion ist reichlich und fein gewürzt. Leider ist das schöne Lokal völlig leer.
Gegenüber das eigentliche Buschhaus, Wohnsitz eines dänischen Gesandten, die Türpfosten mit Sphinxen verziert. Ein Stück Straße durch den Wald, dan gibts wieder eine Aussicht, die nach Luft schnappen lässt. Der Geising ist jetzt ganz nah, noch näher das Städtlein? Dörflein? Reinhardtsgrimma mit seinem intakten Ortsbild.
Links steht eine Tafel mit der herzzerreißenden Inschrift:

"Das scheue Wild, des Vogels Brut
verschon mit deinem Übermut.
Wie würde es dir wohl behagen
wollt man dich aus dem Nest verjagen?"

Im Ortskern die Mittelmühle: darf ich mal gucken? Ich darf. Spannend. Die vielen verschiedenen Futtersorten, z.B. Kükenstarter (davon gibts auch eine gegrützte Variante), die Mahltrichter, die riesigen Deckenbalken. Ein Bauer bringt Körner zum Mahlen.
Nebenan der Bäcker, eine echte Dorfoma kommt aus dem Laden, in der bunten Kittelschürze, und trägt sorglich ein Kuchenpaket die steile Kirchenstraße hinauf. Ich laufe hinterher und frage nach dem Weg, sie antwortet freundlich.
Oben zweigt der Alte Leichenweg ab, rechts die berühmte Kiche. Eine stille Ruhebank auf dem Friedhof unter einem Schattenbaum, der einfache Turm mit der barocken Haube. Leider ist die Kirche verschlossen, sonst hätte ich mir die Silbermannorgel angesehen.
(Fortsetzung folgt)

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Google
Online for 6527 days
Last modified: 26.02.20 07:42
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
Suche
Calendar
April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
November
Recent updates
Ritter Thelers Versuchsstollen
Auf Anraten eines Wünschelrutengängers ließ Ritter Conrad von Theler hier nach Erz...
by shelog (06.11.18 18:54)
Das Freigut Jakob Wellers in
Obernaundorf Etwas über die Familie Weller
by shelog (03.11.18 11:15)
Hinunter nach Zauckerode
Von Oberhermsdorf geht es wieder hinunter nach Zauckerode
by shelog (03.10.18 16:02)
Wieder einmal nach Oberhermsdorf
diesmal auf dem sächsischen Jakobsweg (dieses Stück gehört eigentlich nicht zum...
by shelog (30.09.18 10:39)
Gern geschehen. Und Dankeschön für
die guten Wünsche. Ich muss noch etwas Geduld haben,...
by arboretum (11.08.18 19:21)
Es gibt drum herum so
viele Sehenswürdigkeiten, dass auch die meisten Dresdner es nicht...
by shelog (25.07.18 17:17)
O je, da wünsche ich
gute Besserung! Und vielen lieben Dank für den Link...
by shelog (25.07.18 17:14)
Vielen Dank fürs virtuelle Mitnehmen.
Es war mir ein Lese- und Sehvergnügen, umso mehr,...
by arboretum (17.07.18 10:46)
Ah, wie schön, Sie sind
wieder unterwegs gewesen, das hatte ich ja noch gar...
by arboretum (17.07.18 10:44)
Semmelsberg und Eselsweg
Mühlentag im Triebischtal mehr
by shelog (22.05.18 20:25)
In Weinböhla
Jetzt mit Nudelmanufaktur. Die Straßenbahn nach Dresden fährt auch noch. weiterlesen
by shelog (04.05.18 19:38)
Elsterwerda, Rathaus
by shelog (06.08.17 19:36)
Der Marktplatz in Elsterwerda
mit dem Elsterbrunnen.
by shelog (31.07.17 20:29)
Elsterwerda
Kleine Galerie "Hans Nadler" und offener Bücherschrank.
by shelog (29.07.17 19:52)
TYPO3 oder Mediawiki - schwer
zu entscheiden Ich liebe beides, deshalb noch ein Schradenwiki. Jetzt...
by shelog (24.07.17 09:30)
Im Schraden gibt es viel
zu entdecken Facebookseite zum Schradenwiki
by shelog (19.07.17 20:14)
:-) das kommt mir bekannt
vor!
by dirk derbaum (28.05.17 06:12)
Schön dass Sie auch noch
hier sind - unterwegs bin ich noch, aber ich...
by shelog (27.05.17 18:26)
Gibt es Sie doch noch.
:-) Schöne Idee. Schade nur, dass Sie hier nicht...
by arboretum (10.05.17 18:07)
Ein Wanderkalender hier - Zur
Seite "Wandern um Dresden" soll nun auch ein Wanderkalender entstehen....
by shelog (28.04.17 18:33)
Neue Seite http://genderkalender.de
by shelog (30.06.16 18:14)
Das würde mich freuen!
by shelog (26.05.16 09:25)
:-) Ich hoffe beides
by shelog (26.05.16 09:24)
ich komme auch nur
noch zufällig vorbei, vielleicht wird das mit dem da anders
by bubo (24.05.16 17:35)
Passt der jetzt auf
Ihr Blog auf? Oder kommen Sie selbst wieder öfter hierher?
by arboretum (24.05.16 12:30)

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher