Dresdner Wandereule
Von Dippoldiswalde nach Paulsdorf / Malter


Dippoldiswalde, Kirchturm
Originally uploaded by shelog.

Busse nach Dipps fahren am Hauptbahnhof Unter den Brücken sehr häufig, selbst am Wochenende. Wenn man eine Dresdner Monatskarte hat, kommt man mit einer zusätzlichen Viererkarte hin und zurück.

In Dipps geht man die Straße gegenüber vom Busbahnhof hinunter, an der Alten Pforte vorbei, dort findet man ein WC, das angeblich nach der Wende für 1 Million DM gebaut wurde; es sieht aber nicht wirklich so aus.
Rechts und wieder links und man steht vor der wunderschönen romanisch-gotischen Kirche, wenn man Glück hat, ist sie geöffnet. Dahinter das restaurierte Schloss mit der Osterzgebirgsgalerie. Um die Kirche herum steht eine alte Betsäule, ein Stück weiter die Brunnenstube, in die man durch eine Glastür hineinschauen kann. Daneben ein Durchgang zum Markt mit einem prächtigen Portal. Am Marktbrunnen vorbeigehen und umschauen - das Rathaus und der Marktbrunnen sind ebenfalls restauriert.
Weiter über den Markt, geradeaus durch die Gasse, an der Sparkassse steht noch eine Betsäule. Hier links abbiegen und hinunter in den Stadtpark mit dem Antifa-Denkmal. Wenn man den Park durchquert hat, sieht man schon die "Parksäle" und geht nach links die Straße entlang bis zur Brücke über die Weißeritz. Auf der anderen Seite steht die ehemalige Ratsmühle. Hier geht ein Weg schräg den Hang hinauf - ohne jede Markierung oder gar Wegweiser. Nun muss man sich immer in Nähe des Flusses halten und kommt schließlich zum Vorstaubecken, wo ein gewaltiges Froschkonzert erklingt, dann geht es weiter die Straße am Fluss entlang bis zur Tännichtgrundbrücke. Ein freundliches Hinweisschild lockt in den Grund, auch ein Rastplatz ist hergerichtet. Den schattigen Tännichtgrund hinaus bis zur Riesenfichte und weiter nach Berreuth. Hier stand einst ein prächtiges Schloss, dessen Geschichte auf mehreren Tafeln, von ABM-Kräften gestaltet, erzählt. Der vorletzte Besitzer, der Bankier Arnold, übergab es seinem Schwiegersohn, der 1945 enteignet wurde - 1947 brannte das Schloss ab. Nur die Wirtschaftsgebäude sind noch zu sehen.
Ein markierter Weg führt um den Schlossteich und durch den Schlosspark, an der ehemaligen Schenke "Stampe" (jetzt Kindergarten) vorbei und den Berg hinauf zum Lindenweg mit Aussicht zum Wilisch, Luchberg und auf Dippoldiswalde. Am Wegrand stehen abwechselnd Linden und Heckenrosen, doch keine einzige Biene ist zu sehen. ("Erst stirbt die Biene, dann stirbt der Mensch").
Immer geradeaus über den Kälberberg und dann ... habe ich mich verlaufen... irgenwie kommt man schließlich nach Paulsdorf. Dort steht noch eine Betsäule, jetzt ist das Gasthaus bald erreicht. Leider ist das Hotel Seeblick wohl für immer geschlossen, doch das Hotel Paulsdorf bietet auch einen freundlichen Platz im Garten und zivile Preise. Sogar das gute alte Bauernfrühstück kann man bekommen, mit sauer-Gurkenscheibchen verziert und einem Häufchen Rettichschnitzeln.
Nun kann man in der Talsperre baden oder gleich zurückfahren - die Bushaltestellen vor dem Haus lassen die Wahl zwischen Freital oder Dippoldiswalde, wo der Anschlussbus nach Dresden wartet. Die Fahrt nach Dipps zurück bietet noch einmal einen traumhaften Blick über die Stadt und Umgebung. Der angeknipste Fahrschein gilt eine Stunde lang, also braucht man im Anschlussbus nur noch einmal knipsen und kommt mit seiner Viererkarte aus.


Betsäule Paulsdorf 1
Originally uploaded by shelog.

mehr Bilder bei flickr

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Kelten auf dem Pöbelknochen

In der Geschichte der deutschen Literatur von Eward Erb, 1961, las ich, ganz hinten in den Anerkungen versteckt, im Band 1.2, S. 909 eine merkwürdige Theorie: daß überall, wo ein Berg mit dem Namen "Knochen" bzeichnet wird, keltisches Gebiet gewesen sei, und zwar der irischen Kelten.
Das Erzgebirge, z.B., sei keltisch besiedelt gewesen, er führt den Namen "Pöbelknochen" an, bei Altenberg gibt es noch den Scherbensknochen, in Sebnitz den Knöchel.

Dann hieß wohl der Scherbensknochen ursprünglich Seabhain Cnoc, Hügel des Bitterzüngigen (nach Bedarf Bricrius oder Johannes des Täufers). Vielleicht finden sie noch den Rest einer Johanniskirche.

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Google
Online for 6482 days
Last modified: 04.02.20 06:07
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
Suche
Calendar
Februar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829
November
Recent updates
Of course, it would not
be a survival game without some crafting. And survival...
by semenicafrosin (04.02.20 06:07)
Just like most box office
hits, the characters of Despicable Me minion rush game...
by semenicafrosin (04.02.20 06:06)
Bridge design may sound like
an intimidating task, but rest assured that build a...
by semenicafrosin (04.02.20 06:06)
New from Peak Games, toon
blast game is a remarkable game that features exciting...
by semenicafrosin (04.02.20 06:05)
What we love about hill
climb game is the unique uphill climbing challenges and...
by semenicafrosin (04.02.20 06:04)
fishdom game free download for
starters features a great single-player experience one could ever...
by semenicafrosin (04.02.20 06:03)
Ritter Thelers Versuchsstollen
Auf Anraten eines Wünschelrutengängers ließ Ritter Conrad von Theler hier nach Erz...
by shelog (06.11.18 18:54)
Das Freigut Jakob Wellers in
Obernaundorf Etwas über die Familie Weller
by shelog (03.11.18 11:15)
Hinunter nach Zauckerode
Von Oberhermsdorf geht es wieder hinunter nach Zauckerode
by shelog (03.10.18 16:02)
Wieder einmal nach Oberhermsdorf
diesmal auf dem sächsischen Jakobsweg (dieses Stück gehört eigentlich nicht zum...
by shelog (30.09.18 10:39)
Gern geschehen. Und Dankeschön für
die guten Wünsche. Ich muss noch etwas Geduld haben,...
by arboretum (11.08.18 19:21)
Es gibt drum herum so
viele Sehenswürdigkeiten, dass auch die meisten Dresdner es nicht...
by shelog (25.07.18 17:17)
O je, da wünsche ich
gute Besserung! Und vielen lieben Dank für den Link...
by shelog (25.07.18 17:14)
Vielen Dank fürs virtuelle Mitnehmen.
Es war mir ein Lese- und Sehvergnügen, umso mehr,...
by arboretum (17.07.18 10:46)
Ah, wie schön, Sie sind
wieder unterwegs gewesen, das hatte ich ja noch gar...
by arboretum (17.07.18 10:44)
Semmelsberg und Eselsweg
Mühlentag im Triebischtal mehr
by shelog (22.05.18 20:25)
In Weinböhla
Jetzt mit Nudelmanufaktur. Die Straßenbahn nach Dresden fährt auch noch. weiterlesen
by shelog (04.05.18 19:38)
Elsterwerda, Rathaus
by shelog (06.08.17 19:36)
Der Marktplatz in Elsterwerda
mit dem Elsterbrunnen.
by shelog (31.07.17 20:29)
Elsterwerda
Kleine Galerie "Hans Nadler" und offener Bücherschrank.
by shelog (29.07.17 19:52)
TYPO3 oder Mediawiki - schwer
zu entscheiden Ich liebe beides, deshalb noch ein Schradenwiki. Jetzt...
by shelog (24.07.17 09:30)
Im Schraden gibt es viel
zu entdecken Facebookseite zum Schradenwiki
by shelog (19.07.17 20:14)
:-) das kommt mir bekannt
vor!
by dirk derbaum (28.05.17 06:12)
Schön dass Sie auch noch
hier sind - unterwegs bin ich noch, aber ich...
by shelog (27.05.17 18:26)
Gibt es Sie doch noch.
:-) Schöne Idee. Schade nur, dass Sie hier nicht...
by arboretum (10.05.17 18:07)

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher